Methode Klientenzentrierte Gesprächsführung

Die klientenzentrierte Gesprächsführung basiert auf der Gesprächspsychotherapie (auch klientenzentrierte Therapie oder nicht-direktive Beratung genannt) und ist eng mit der Person ihres Begründers Carl R. Rogers verbunden. Rogers gilt als einer der Hauptvertreter der Humanistischen Psychologie. 

 

Carl R. Rogers war lange als klinischer Psychologe psychotherapeutisch und beratend tätig, bevor er von 1940 bis 1963 an drei amerikanischen Universitäten als Professor für Psychologie und (teilweise) für Psychiatrie lehrte und forschte. Er richtete seine Beobachtungen auf den Zusammenhang zwischen personzentrierter Haltung und konstruktiven Persönlichkeitsveränderungen und beschäftigte sich mit der Frage: „Welche Bedingungen sind es, die dazu führen, dass eine Person von sich aus über ihr Erleben spricht, sich dabei besser verstehen lernt und schließlich zu Einstellungs- und Verhaltensänderung gelangt?“ 

 

Das Menschenbild der Klientenzentrierten Psychotherapie geht davon aus, dass der Mensch eine angeborene „Selbst-Verwirklichungs-“ und „-Vervollkommnungstendenz“ (Aktualisierungstendenz) besitze, die, unter günstigen Umständen, für eine Weiterentwicklung und Reifung der Persönlichkeit sorge. Der Klient (Hilfesuchende) trage alles zu seiner Heilung Notwendige in sich und sei selbst am besten in der Lage, seine persönliche Situation zu analysieren und Lösungen für seine Probleme zu erarbeiten. 

 

Die hilfesuchende Person mit ihren jeweiligen Gefühlen, Wünschen, Wertvorstellungen und Zielen soll im Mittelpunkt der therapeutischen Interaktion stehen. Die Sichtweise des Therapeuten soll dabei weitgehend in den Hintergrund treten, Ratschläge und Bewertungen sind zu vermeiden (nicht-direktives Verhalten). 

 

Die klientenzentrierte Gesprächsführung ermöglicht dem Klienten damit durch eigen­ständige Selbstexploration zu einer höheren Selbstwahrneh­mung und Reflexion seiner Gefühlswelt zu gelangen.


Die tragenden Elemente dieses Ansatzes sind Kongruenz, Empathie, Wertschätzung und bedingungsfreies Akzeptieren seitens des Coaches bzw. Theraputen.

Klientenzentrierte Beratung und Coaching in Düsseldorf

Klientenzentrierte Beratung, Mentaltraining und Coaching finden in meinen Büroräumen in Düsseldorf statt.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme und unterbreite Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.