Des Unternehmens Verantwortung für die Gesundheit seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Eine stetig wachsende Zahl an ArbeitnehmerInnen leidet unter stress- und belastungsbedingten Erkrankungen.

Hierzu gehören sowohl körperliche Symptome, u.a. des Bewegungsapparates, Herz-Kreislauf- oder  Verdauungssystems als auch seelische Erkrankungen, wie Erschöpfungszustände und Depressionen. Auch greifen Menschen bei erhöhter Stressbelastung häufiger zu Suchtmitteln. Denn eines ist klar: Die Belastungen am Arbeitsplatz sind in den vergangenen Jahren weiter gestiegen und viele MitarbeiterInnen leiden unter Ängsten und Druck.

Es hat sich gezeigt, dass Firmen mit einem Präventionsprogramm für die Gesundheit ihrer MitarbeiterInnen einen Rückgang krankheitsbedingter Ausfalltage verzeichnen können. Im Gegenzug steigen Motivation, Zufriedenheit sowie die Identifikationsbereitschaft mit dem Unternehmen.


Wir möchten Sie dabei unterstützen, die Gesundheit Ihrer MitarbeiterInnen präventiv zu fördern und bieten interessierten Firmen sowie öffentlichen und sozialen Einrichtungen ein breites Spektrum an Maßnahmen an.


Hierzu gehören gesundheitsfördernde Interventionen wie Workshops, Einzel-Coaching, Supervision und Teambuilding, Entspannungskurse, Schulungen von Führungskräften zum Umgang mit suchtauffälligen Mitarbeitern sowie unser Projekt [veränder:bar] - Der Tag für Gesundheitsförderer.